Erreichung des Projektziels mittels Produkten des Projektes VerUMA

(zum Vergrößern anklicken)
VerUMA Produkte

Das Projektziel soll über die Entwicklung und Anwendung dreier Struktur- und Produktbereiche realisiert werden.

Leitfaden für die pädagogisch-psychologische Ausbildung an Hochschulen

  • Entwicklung eines Leitfadens für die pädagogisch-psychologische Ausbildung
  • Konzeption, Implementation und Evaluation einer kompetenzorientierten Ausbildungsstrategie für die pädagogisch-psychologische Lehramtsausbildung an der Universität Vechta
  • die Strategie umfasst fachlich-inhaltliche und methodisch-didaktische Komponenten zu den Themenbereichen „Vertrauen“ und „BNE“
  • Lehrveranstaltungen verknüpfen theoretische Grundlagen der Vertrauensforschung und zentrale Inhalte von BNE
  • modularen Elemente werden der Fachöffentlichkeit über einen curricularen Leitfaden zugänglich gemacht, so dass eine Übertragbarkeit und Modifikation für andere Standorte und / oder Studiengänge ermöglicht wird

angestrebte Kompetenzziele:

Studierende, künftige Pädagog/innen sowie bereits berufstätige Lehrkräfte, Sozialarbeiter/innen und weitere Personen aus dem pädagogischen Feld

  • kennen die Bedeutung von Vertrauen im Kontext von BNE
  • verfügen über hinreichende Reflexionskompetenzen zur Nachhaltigkeitsdiskussion
  • können aus differentieller Perspektive die Qualität der Vertrauensbeziehungen erkennen sowie geeignete Maßnahmen zu deren Regulation entwickeln
  • besitzen methodische Kompetenzen hinsichtlich der Konzipierung und Anwendung vertrauensrelevanter Lehr-Lern-Maßnahmen im Hinblick auf BNE
  • verfügen über didaktische Kompetenzen bezüglich der Umsetzung vertrauensbasierter situierter Lernsettings im Kontext von BNE
  • erleben die gelernten Modulinhalte als handlungsleitend für ihre eigene berufliche Praxis
  • sind motiviert, bei ihren Schüler/innen auf Einstellungsänderungen hinsichtlich deren nachhaltigen Denkens und Handelns hinzuwirken


Methodeninventar für die pädagogische Praxis

  • ein für weitere pädagogische Felder sowie für konkrete Lehr-Lern-Situationen modifizierbares Inventar an fachlich-inhaltlichen und didaktischen Methoden, Handlungsempfehlungen und übergreifenden Impulsen zur Vertrauensförderung in der BNE
  • Inventar richtet sich an alle Pädagog/innen formeller sowie non- und informeller Lernorte für Kinder und Jugendliche zur Förderung des Transfers zentraler Projektergebnisse auf möglichst viele pädagogische Situationen

E-Learning-Plattform

  • Erstellung und Pflege eines Online-Portals, welches die Projektinhalte und Ergebnisse der (Fach-)Öffentlichkeit zugänglich macht
  • Erreichung des übergeordneten Projektziels in zweierlei Weise:

    • Praxistransfer zur Optimierung der im Rahmen des Leitfadens entwickelten Maßnahmen und Methoden
    • langfristige Verbreitung der Ergebnisse und Austausch erfahrener interessierter Pädagog/innen über vertrauensbasierte BNE-Prozesse via Online-Portal