Projekt

ZfV Logo
DBU Logo
Universität Vechta Logo

  • Zentrales Projektziel
  • Erreichung des Projektziels mittels Produkten des VerUMA-Projekts

    • Leitfaden für die Ausbildung an Hochschulen
    • Methodeninventar für die pädagogische Praxis
    • E-Learning Plattform

  • Ergebnisse
  • Ansprechpartner/innen

Wert von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Gesellschaft und damit auch im politischen und wissenschaftlichen Diskurs.

Das VerUMA-Projekt fokussierte die Verankerung von BNE  in den Bereichen der Lehramtsausbildung. Dabei spielt Vertrauen in unterschiedlicher Hinsicht eine zentrale Rolle.

Grundlegende Projektbeschreibung

  • Verankerung von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)  in der Lehramts-ausbildung
  • Vertrauen spielt für BNE in mehrfacher Hinsicht eine zentrale Rolle
  • Betrachtung von BNE vor dem Hintergrund einer dynamisch-transaktionalen Perspektive; jegliches Erleben und Verhalten von Individuen lässt sich demnach aus einer komplexen Wechselwirkung personaler und situationaler Faktoren erklären
  • ausgehend von der differentiellen Vertrauenstheorie nach Schweer (u.a. 1996, 2008) werden die konkreten Rahmenbedingungen der Schule als potenzieller „Ort des Vertrauens“ im Kontext von BNE betrachtet:

    • Lehrende müssen sich stetig und aktiv um das Vertrauen ihrer Schüler/innen bemühen
    • neben der fachlichen Kompetenz sind dabei Ehrlichkeit, Transparenz, Glaubwürdigkeit und Authentizität wichtige Merkmale vertrauenswürdigen Handelns
    • Vertrauen ist eine wesentliche Basis für die nachhaltige Wirksamkeit didaktischer Konzeptionen
    • das Erleben der Schule als „Ort des Vertrauens“ erbringt Wahrnehmungsveränderungen, die bewirken, dass Schüler/innen verstärkt mit einer Unterstützung seitens der Lehrperson rechnen, sachfremde Kritik weniger erwarten, die Lehrkraft in ihrer Modellfunktion eher akzeptieren, eine größere Bereitschaft zur Mitarbeit zeigen, weniger Stresserleben empfinden, eine höhere Akzeptanz für alternative Verhaltens- und Sichtweisen zeigen sowie insgesamt eine Vielzahl von positiven Interaktionssequenzen im Lehr-Lern-Prozess etabliert werden kann

(zum Vergrößern anklicken)
Konzept der Nachhaltigkeit

  • Vertrauen spielt im pädagogischen Kontext für die Umsetzung von BNE auf drei funktional relevanten Ebenen eine zentrale Rolle:

    • Vertrauen der Lehrenden in das Konzept der nachhaltigen Entwicklung ist erforderlich, damit sie als entsprechende Modelle für dessen Wirksamkeit fungieren können
    • die Lehrenden werden nur als glaubwürdige Repräsentant/innen wahr-genommen und als Wissensvermittler/innen akzeptiert, wenn ihnen als Person hinreichend Vertrauen entgegen gebracht wird
    • derart kann Vertrauen seitens der Schüler/innen in das Konzept der Nachhaltigkeit geschaffen und etabliert werden